Pflege- und Wohnangebote

Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, für Betroffene die bestmögliche Versorgung zu gewährleisten. Dafür arbeiten unsere Fachkräfte von Beginn an mit einem festen Team von externen Experten zusammen. Neben den pflegerischen Tätigkeiten gehen wir mit viel Energie die individuellen Ziele der Bewohner an, um ihnen eine Rückkehr zur Normalität zu ermöglichen.

Strukturierte Tagesabläufe und vertraute Bezugspersonen bieten den Bewohnern Halt, Sicherheit und geben ihnen wieder ein Stück Normalität und oftmals auch ein neues Zuhause. Unsere Bewohner erleben im Pflegezentrum Am Laupark familiäre geprägte Strukturen, Vertrauen und Beständigkeit, die gerade für die zum Teil mehrfach-beeinträchtigten Menschen von unsagbarem Wert sind und ohne die ihnen eine Anpassung an die Beeinträchtigung oder Verbesserungen im Alltag oft nicht möglich sind.

Einrichtungskonzept

Das Laupark Konzept, das Pflegeleitbild und der Therapieansatz


Schlaganfälle, Schädel-Hirn-Traumata, Hirnschädigungen, Erkrankungen des Zentralen Nervensystems, Hirntumore … all diese Vorfälle verändern das Leben der Betroffenen, der Angehörigen sowie von Freunden und Bekannten drastisch. Ihre Folgezustände erzwingen eine meist stationäre, langwierige Behandlung und spätere Anschlussversorgung. Die Betroffenen brauchen spezielle Hilfe und Förderung, damit sie sich in ihrer neuen Situation zurechtfinden und Schritt für Schritt lernen, den Alltag möglichst selbständig zu bewältigen – Normalität zu leben. Diesen Weg „zurück ins normale Leben“ begleiten und beschreiten wir gemeinsam, indem wir betroffenen Personen neben einem Zuhause die bestmögliche und umfassende Pflege und Betreuung zu Teil werden lassen.
Eingebettet in das Gesamtgefüge des Lebens, erkennbar in allen Dimensionen und Erscheinungsweisen des Alltags, ganz nah bei den Grundbedürfnissen des Menschen – Sicherheit, Geborgenheit und soziale Kommunikation.

Auf die Wünsche und Sorgen eingehen

Im Zentrum unserer pflegetherapeutischen Arbeit steht grundsätzlich der Mensch mit seiner Persönlichkeit, seiner Individualität und seiner Würde.

Allen Bewohnern stets mit größtem Respekt und sensibler Zuwendung zu begegnen – in jeder Situation, ist für unsere Arbeit ein wesentliches Prinzip.

Die Rücksichtnahme auf die sozialen und psychischen Bedürfnisse des Einzelnen ist dafür Voraussetzung. Deshalb beziehen wir die von uns betreuten Menschen in die sie betreffenden Bereiche mit ein und schaffen eine Atmosphäre, in der sie sich akzeptiert und aktiv beteiligt fühlen.

Das Pflegezentrum Am Laupark hat folgende Schwerpunkte:

Schwerstpflege

  • Pflegekräfte und Therapeuten arbeiten zusammen und orientieren sich am Bobath- und Affolter-Konzept, ergänzt um Basale Stimulation und Fazioorale Trakt- Therapie.

 

Wohngruppen

  • Normalität im Alltag ist das zentrale Ziel in der Wohngruppe.
  • Wir unterstützen jeden Bewohner auf seinem Weg zu mehr Selbständigkeit, von der Körperpflege über Haushaltstätigkeiten bis zu gemeinsamen Freizeitaktivitäten.

Schwerstpflege

Als spezialisierte Pflegeinrichtung kümmern wir uns um die intensive und kontinuierliche Betreuung von Menschen mit schweren Schädelverletzungen und Hirnschädigungen.

Pfleger, Therapeuten, Angehörige und weitere Beteiligte arbeiten bei uns eng und fachübergreifend zusammen, um folgende Ziele zu gewährleisten:

  • die Sicherstellung einer aktivierenden, den Zustand erhaltenden und qualitativ hochwertigen Pflege (Grundpflege, Prophylaxen sowie Behandlungspflege)
  • das Erkennen, Förderung und Ausbau der Ressourcen des einzelnen Bewohners
  • die Vermeidung von Sekundärkomplikationen
  • die optimale Versorgung mit Hilfsmitteln
  • die umfassende, dem Bewohner angepasste Mobilisierung zur Teilnahme an den Angeboten der Einrichtung und, soweit möglich, am sozialen Leben der Gemeinschaft

Eine niedergelassene Hausärztin und ein niedergelassener Facharzt für Neurologie und Psychiatrie gewährleisten durch regelmäßige Visiten, sowie durch eine ständige telefonische Erreichbarkeit, die optimale ärztliche Versorgung unserer Bewohner.

Zudem stehen Fachärzte wie Neurologen, Internisten, Chirurgen oder auch Augenärzte in Bad Wildungen und Umgebung zur Verfügung. Zeigen sich bei Bewohnern deutliche Verbesserungen, kann ein Arzt sie in eine geeignete Rehabilitation überweisen.

Für die Behandlung von akut auftretenden Krisen ist eine Verlegung ins Stadtkrankenhaus in unmittelbarer Nachbarschaft möglich, wo eine umfassende Betreuung und Behandlung gewährleistet sind.

Besondere Betreuungsangebote:
Therapeutische Wohngruppen

In unseren Wohngruppen können wir bis zu 34 Bewohner mit überwiegend neuropsychologischen Störungen nach einer Hirnschädigung aufnehmen. Hier finden sie in jeder Wohngruppe einen großen Wohn- und Essbereich mit integrierter Küche vor, wo gemeinsam gegessen wird.

Wir möchten die größtmögliche Selbstbestimmung unserer Bewohner erreichen.

Unser Team unterstützt jeden Einzelnen von der selbstständigen Körperpflege bis hin zur außergewöhnlichen Tagesgestaltung.

Der ganzheitliche Ansatz, welcher u.a. das Alltagstraining, die medizinische Versorgung, die individuellen therapeutischen Leistungen sowie die Förderung ihrer Ressourcen kombiniert, zeichnet unsere Einrichtung aus.

Eigenständigkeit entsteht in vielen Bereichen. Daher unterstützen wir die Bewohner durch zahlreiche Angebote. So begleiten wir sie zu Terminen und Sprechstunden bei Ärzten, in Ämtern oder Behörden und bieten auch im Rahmen der Arbeitstherapie verschiedene handwerkliche Tätigkeiten an.

Freizeitangebote wie Kinobesuche, Kegelrunden, Ausflügen oder in den Bereichen Sport und Musik sorgen für Abwechslung.

Die Bewohner und deren Angehörige erleben im Pflegezentrum Am Laupark familiäre Strukturen, Vertrauen und Beständigkeit, die gerade für die zum Teil mehrfach-beeinträchtigten Menschen von unsagbarem Wert sind und ohne die ihnen eine Anpassung an die Beeinträchtigung oder Verbesserungen im Alltag oft nicht möglich sind.

In unseren Ein- und Zweibettzimmern, die alle über behindertengerechte Bäder verfügen, finden die Bewohner unserer Wohngruppen die nötige Rückzugsmöglichkeit und Privatsphäre. Alle Zimmer sind ausgestattet mit einer Notrufanlage sowie Telefon und TV.

Unsere Bewohner können dabei die Grundausstattung so ergänzen, wie sie es sich wünschen, um ihre persönliche Wohlfühloase zu schaffen.

Angepasst an die Interessen und Möglichkeiten des Einzelnen werden in Absprache mit den Bewohnern und gegebenenfalls gemeinsam mit ihren Angehörigen, Ziele und Schwerpunkte der individuellen Förderung vereinbart, wie zum Beispiel:

  • Die Wiedererlangung von Basisfähigkeiten des täglichen Lebens wie eigenständig aufstehen, sich waschen, anziehen, den Tag planen, nach dem Plan selbständig handeln, bei Bedarf flexibel disponieren, Essen zubereiten, Tisch decken, abräumen, Kleidung / Zimmer in Ordnung halten, sich im Wohnumfeld orientieren, mit Geld eigenverantwortlich umgehen, soziale Kontakte gestalten, Konflikte lösen etc.
  • Die Förderung der Fähigkeit zu betreutem Wohnen oder Wohnen in einer eigenen Wohnung, falls die Wiedereingliederung in die Ursprungsfamilie nicht gelingt oder keine Familie vorhanden ist
  • Die Verbesserung der sozialen Wahrnehmung und Förderung sozialer Kompetenz
  • Die Wiedererlangung von Basisfertigkeiten für berufliche Tätigkeiten wie Pünktlichkeit, Ordnung und Ausdauer
  • Gegebenenfalls Einübung von konkreten beruflichen Fertigkeiten im Rahmen der Arbeitstherapie oder in Praktika in Betrieben
  • Gegebenenfalls die Wiedererlangung von Fertigkeiten aus früheren beruflichen Beschäftigungen

Besonderer Betreuungsbedarf:
Neuropsychologische Störungen

Neuropsychologische Störungen verursachen einschneidende Veränderungen und Einschränkungen im Leben der Betroffenen. Sie können die geistige Leistungsfähigkeit, das Gefühlsleben oder das Sozialverhalten beeinträchtigen.

In unserem Pflegezentrum Am Laupark betrachten wir jeden einzelnen Bewohner individuell und unterstützen Ihn mit einer optimalen, an neuesten neurowissenschaftlichen Erkenntnissen orientierten fachkundigen Pflege, Betreuung und Förderung.

Sowohl das engagierte Pflege- und Betreuungspersonal als auch die Angehörigen werden in die Therapie einbezogen. Bei der Umsetzung des individuellen Behandlungsplans arbeitet die Neuropsychologie eng zusammen mit den Pflege- und Betreuungskräften.

In manchen Fällen können verloren gegangene Funktionen durch spezielle Therapieverfahren wiederaufgebaut werden. Ist dies nicht möglich, ist unser Ziel die Kompensation ausgefallener Funktionen, beispielsweise durch den Einsatz technischer Hilfsmittel.

In der Therapie erlernte Fertigkeiten werden direkt in den Alltag integriert. Die Behandlung in der konkreten Lebenssituation des Bewohners ist ein besonders wichtiger Bestandteil der Therapie.

Wir sind gerne
für Sie da

Bei Fragen zu unserer Einrichtung rufen Sie einfach an. Wir helfen Ihnen gerne weiter.

Wohn- und Pflegeheim Am Laupark
Wicker Carciola KG

Laustraße 28
34537 Bad Wildungen

05621 7869-0
05621 7869-869

Wicker | Gesundheit & Pflege

Wohn- und Pflegeheim Am Laupark
Wicker Carciola KG
Laustraße 28
34537 Bad Wildungen

info@pz-laupark.de
Telefon 05621 7869-0
Telefax 05621 7869-869